Schwimmbad

Flockung

Es gibt organische Substanzen, die durch ihre zu geringe Größe nicht im Filter zurückgehalten werden und das Wasser trüb werden lassen. Diese Trübstoffe lassen sich durch ein entsprechendes Flockungsmittel binden, sie kleben hierbei zu Flocken zusammen, und können so ausgefiltert werden.
Flockungsmittel gibt es in flüssiger Form, als Schuppen oder auch als Flockungskartuschen.

Wählen Sie aus unserem Programm!

Produktname Beschreibung
Liqui-Floc® 30 monomere Aluminiumhydroxidchloridlösung nach DIN EN 881, DIN EN 15031 und DIN 19643, mit ~ 11% Al2O3, Basizität 0%
Liqui-Floc® 40 Polyaluminiumhydroxidchloridlösung nach nach DIN EN 883 und DIN EN 15031, mit ~ 7% Al2O3, Basizität ~ 40%
Liqui-Floc® 40 Konzentrat Polyaluminiumhydroxidchloridlösung nach DIN EN 883 und DIN EN 15031, mit ~ 18% Al2O3, Basizität ~ 40%
Liqui-Floc® 80 Polyaluminiumhydroxidchloridlösung nach DIN EN 883 und DIN EN 15031, mit ~ 4% oder ~ 7% Al2O3, Basizität ~ 80%
Liqui-Floc® 80 Konzentrat Polyaluminiumhydroxidchloridlösung nach DIN EN 883 und DIN EN 15031 mit ~ 23% Al2O3, Basizität ~ 80%
Liqui-Floc® A Natriumaluminatlösung nach DIN 19643, alkalisch, ~ 7% Al2O3
Liqui-Floc® PAC-S Polyaluminiumchloridsulfatlösung nach DIN EN 883, mit ~ 4,5% oder ~ 10% Al2O3, Basizität <40%
Liqui-Floc® FE EisenIIIchloridlösung nach DIN EN 888 mit ~ 4% oder ~ 8% FeCl3
Liqui-Floc® LA flüssige Lanthanchloridlösung
Liqui-Floc® easy Konzentrat zum Einsatz für Flamingo® IQ-Floc easy
Liqui-Floc® Spezial flüssiges Gemisch aus Polyaluminiumhydroxidchlorid und Lanthancarbonat, ~ 5,6% Al2O3
Flamingo® Floc Schuppen pulverförmiges Polyaluminiumhydroxidchlorid nach DIN EN 883 und DIN EN 15031, ~ 46% Al2O3, Basizität ~ 80%
Flamingo® Floc Pad pulverförmiges Aluminiumsulfat, ~ 18,5% Al2O3, Flockungsmittel im Vliesbeutel
Flamingo® Floc Pad Spezial pulverförmiges Gemisch aus Aluminiumsulfat und Lanthanchlorid, ~ 18,5% Al2O3, Flockungsmittel im Vliesbeutel mit integrierter Phosphatreduzierung
IQ Floc Rohstoffkomponente, festes Flockungsmittel, zur Herstellung einer Polyaluminiumchloridlösung mit ~ 7% Al2O3, Basizität ~ 80%